Aktuelles

Blausteinklinik präsentiert sich neu auf einem Bus

24.04.2017

Ulm/Blaustein

Seit  Mitte April verkehrt im Bus-Linienverkehr der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) ein Fahrzeug mit der Beschriftung der Capio Blausteinklinik.

„Wir wollen mit unserer Botschaft auf die häufig unterschätze Volkskrankheit Venenleiden und die im Volksmund allseits bekannten Krampfadern hinweisen und betroffene Personen dazu ermutigen, ihre Venen in der bekanntesten Fachklinik für Gefäßerkrankungen in Baden-Württemberg untersuchen zu lassen", so Prof. Dr. Dr. Ralf Uwe Peter, Ärztlicher Direktor und Verwaltungsdirektor der Capio Blausteinsteinklinik. Sie wird in diesem Jahr 25 Jahre alt.

Schwere und müde Beine, geschwollene Knöchel, Besenreiser und Krampfadern: Häufig verbirgt sich dahinter ein chronisches Venenleiden, das unbehandelt zu schweren Erkrankungen, wie offenen Beinen, Thrombosen und lebensgefährlichen Embolien führen kann.

Fahrgäste, die den Bus der SWU auf den Linien 3 und 5 benutzen, haben es ganz leicht: Einfach an der Haltestelle "Söflinger Weinberge" am Ulmer Eselsberg aussteigen und der Beschilderung die letzten 150 Meter folgen: Dann haben sie die Capio Blausteinklinik am Gefäß- und Hautzentrum Blaustein erreicht und können direkt vor Ort einen zeitnahen Termin für eine schmerzfreie und risikolose Untersuchung vereinbaren.

Am Samstag, 22.04.2017, findet der 15. Deutsche Venentag statt, an dem sich auch die Capio Blausteinklinik mit einem interessanten Aktionsprogramm von 9 bis 16 Uhr beteiligt.