Umgebung

Die Gemeinde Blaustein liegt mit ihren knapp 16.000 Einwohnern westlich vor den Toren Ulms und steht an zweiter Stelle der Bevölkerungszahl im Alb-Donau-Kreis. Die direkte Nachbarschaft zu Ulm und die herrliche Landschaft umgeben von Naturschutzgebieten, wie z. B. dem kleinen Lautertal, machen die Gemeinde Blaustein so reizvoll.
Ulm ist Universitätsstadt und liegt an der Donau, am südöstlichen Rand der Schwäbischen Alb, an der Grenze zu Bayern. Die Stadt hat über 120.000 Einwohner, bildet einen eigenen Stadtkreis und ist darüber hinaus Sitz des Landratsamtes des Alb-Donau-Kreises. Die Stadt ist bekannt für ihr gotisches Münster, dessen Kirchturm mit 161,53 Metern der höchste der Welt ist.
Das Kleine Lautertal gehört zum überwiegenden Teil zur Gemeinde Blaustein und liegt nur wenige Kilometer nordwestlich von Ulm. Mit einer Fläche von rund 280 Hektar wurde es 1995 durch das Regierungspräsidium Tübingen als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Steile, felsdurchsetzte Hänge begleiten den Besucher auf ganzer Länge des Tals, teils mit naturnahen Waldbeständen, teils mit artenreichen Halbtrockenrasen und Steinschuttfluren. Oberhalb der Ortschaft Lautern entspringt in einem Karstquelltopf die Kleine Lauter. Sie schlängelt sich mit klarem Wasser durch Wiesen im Talgrund, um später bei Herrlingen in die Blau zu münden. Die herrliche Landschaft, aber auch das Vorkommen zahlreicher gefährdeter Tier- und Pflanzenarten macht das Gebiet zu einem Kleinod der Schwäbischen Alb.

Mehr Informationen finden Sie unter

www.blaustein.de
www.Ulm.de
www.schwaebischealb.de