Vereinbarungen mit Krankenversicherungen

Die Capio Deutsche Klinik GmbH hat auch für die Capio Blausteinklinik sowohl mit der Debeka als auch mit der Deutschen BKK besonders qualifizierte Programme zur Behandlung von Venenerkrankungen erarbeitet. Diese Vereinbarungen garantieren Debeka-Versicherten und Deutsche BKK-Versicherten mit Erkrankungen, wie beispielsweise Krampfadern oder offenen Beinen, eine optimal aufeinander abgestimmte medizinische Versorgung auf höchstem Niveau sowie zahlreiche Komfortleistungen.

Vorteile für Deutsche BKK-Versicherte und Debeka-Versicherte u. a.

  • Bevorzugte Terminvergabe
  • Unterbringung in Komfortzimmern
  • Kostenlose Nutzung des TV-Gerätes
  • Telefongrundgebühr entfällt
  • Frische Blumen  und Obst auf dem Zimmer
  • Aktuelle Tageszeitung
  • Menuewahl und kostenlose Getränke.

Am Beginn der Behandlung steht die fachärztliche Voruntersuchung / Diagnostik beim Venenspezialisten unseres Zentrums. Im Anschluss an die Voruntersuchung wird die weitere Therapie gemeinsam mit dem Patienten festgelegt. Bei stationären Aufenthalten beträgt die Verweildauer zwischen ein und  fünf Tagen – je nach Schwere des Befundes. Drei bis vier Wochen nach der Operation erfolgt die Nachuntersuchung beim Facharzt.  

Daneben besteht ein integrierter Versorgungsvertrag der Capio Blausteinklinik für Versicherte der Siemens BKK. Zudem können ambulant in der Praxis operierte Patienten dem von der AOK Baden-Württemberg mit der kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg abgeschlossenen IV-Vertrag für Venenkranke beitreten.